STAMMZELLEN-KONZEPTE.COM
 
   
   
 

Was sind Stammzellen?

Die Stammzellbiologie bietet - durch große Forschungsfortschritte der Stammzellforschung sowie entsprechende Behandlungserfolge - der regenerativen Medizin neue Therapie-Potenziale, die bis vor wenigen Jahren undenkbar waren. Man spricht auch von Stammzellmedizin. Doch was sind Stammzellen überhaupt? "Übersetzt" könnte man Stammzellen auch als "Urzellen" bzw. "Ausgangszellen" bezeichnen. Sie haben zunächst keine konkrete Funktion, sondern sind innerhalb des Körpers eines erwachsenen Lebewesens (z. B. Ihres Hundes) eine Reparatur-Reserve mit dem Ziel der Erneuerung, welche sich bei Bedarf in einen benötigten Zelltyp, z. B. in einer Hautzelle, verändern (ausdifferenzieren) können. Man spricht dabei von adulten Stammzellen, welche im Rahmen der Stammzellentherapie für Ihren Hunde zum Einsatz kommen - im Unterschied zu embrionalen Stammzellen.

Jetzt Stammzellen-Tierarzt für Ihren Hund finden >>>


Nebenstehendes Video stammt vom "Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW" in Bonn. Nach einer Vorstellung dieses Netzwerkes wird ab Minute 1.10 der Begriff Stammzellen erklärt. Besonders gewürdigt werden "adulte Stammzellen", wie sie auch bei den auf diesem Internet-Auftritt vorgestellten Stammzellentherapien mit Eigenzellen aus Fettgewebe zum Einsatz kommen. Dieser Lernfilm beantwortet folgende Fragen:

  • Was können adulte Stammzellen?
  • Wie werden adulte Stammzellen gewonnen?
  • Wo werden adulte Stammzellen eingesetzt?
  • Was wird mit adulten Stammzellen erforscht?

Bei der Beantwortung werden vor allem Forschungen rund um die Gesundheit des Menschen vorgestellt. Derartige Ergebnisse können dann auch bei der Behandlung von z. B. Hundearthrose nutzbar gemacht werden.

 

 
 
 


 
 
Tel. 0049.2064-486710 | Sitemap