STAMMZELLEN-KONZEPTE.COM
 
   
   
 

Optisches Positionierungssystem zur Beobachtung von Stammzellen im Gehirn

Veröffentlicht am Sep 28 2016
Was hilft bei Arthrose? Nachrichten vor allem über Stammzelltherapien bei Hundearthrose. >> Nachrichten

Prof. Dr. Olga Garaschuk vom Institut für Physiologie der Universität Tübingen,  hat gemeinsam mit weiteren Wissenschaftlern eine Methode entwickelt, Stammzellen farbig zu markieren und ihren Weg in einen Teil des Gehirns in Echtzeit zu beobachten. Dies war zuvor nicht möglich.

Denn auch im Gehirn ausgewachsender Säugetiere werden aus Stammzellen neue, spezialisierte Nervenzellen gebildet, die zu ihrem Einsatzort in einer Gehirnregion wandern.

Mit dieser neuen Beobachtungsmethode will man versuchen, die Wandlung und Funktion von Stammzellen im Gehirn besser nachzuvollziehen und einen Beitrag zur Entwicklung von Stammzellentherapien, mit dem Ziel der Behandlung das Gehirn betreffender Erkrankungen, wie Parkinson oder Alzheimer, zu leisten.

Beteiligte:

  • Prof. Dr. Olga Garaschuk, Institut für Physiologie, Universität Tübingen
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Universität Southampton

Eine Zusammenfassung der entsprechenden Arbeit finden Sie hier:>>> "Long-term in vivo single-cell tracking reveals the switch of migration patterns in adult-born juxtaglomerular cells of the mouse olfactory bulb.".

Zuletzt geändert am: Oct 25 2016 um 12:58 PM

Zurück

Stammzellen

Historie

 


 
 
Tel. 0049.2064-486710 | Sitemap